Gemeinsam mit seinem Mutterinstitut Fraunhofer IGB präsentiert sich das Fraunhofer CBP auf der ACHEMA 2018 am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 9.2, Stand D66.

mehr Info zu den Themen des Fraunhofer IGB

 

Bioraffinerie-Konzepte und Bioökonomie

Biobasierte Chemikalien und Materialien

Am Fraunhofer IGB und CBP beschäftigen wir uns mit der Entwicklung von Verfahren zur Gewinnung von Plattform- und Feinchemikalien aus biogenen Stoffströmen. Fragen zur effizienten Nutzung biogener Rest- und Abfallströme werden ebenso beantwortet wie die Entwicklung von Prozessen zur Herstellung biobasierter Chemikalien und Produkte. Dabei untersuchen wir derivatisierte und funktionalisierte Rohprodukte sowie die Herstellung von Drop-in- und Plattformchemikalien als wichtige Intermediate oder von die Feinchemikalien und Spezialitäten.

Mit den am CBP zur Verfügung stehenden Technikums- und Pilotanlagen zum Scale-up können entwickelte Verfahren validiert und hinsichtlich einer industriellen Umsetzung optimiert werden. Für anwendungstechnische Untersuchungen stellen wir Mustermengen im Kilogramm- und Tonnen-Maßstab zur Verfügung.

 

Wertstoffe aus Mikroalgen

Das Fraunhofer IGB entwickelt Prozesse für die Herstellung verschiedenster Produkte aus Mikroalgen und Cyanobakterien in Flachplatten-Airlift-Reaktoren wie Carotinoide (Fucoxanthin, Astaxanthin), Omega-3-Fettsäuren (EPA), Proteine und Triglyceride für Lebens- und Futtermittel sowie die Kosmetik. In einer vollautomatisierten Pilotanlage am CBP in Leuna erfolgt die Algenkultivierung bereits im großen Maßstab in insgesamt 110 Reaktoren mit einem Volumen von 11,7 Kubikmetern.