Rohstoffaufbereitung

Der Schwerpunkt im Bereich Rohstoffaufbereitung liegt auf dem Aufschluss von lignocellulosehaltigen Rohstoffen und deren Fraktionierung in ihre chemischen Grundbestandteile Lignin und Zucker bzw. Faserstoffe. Zur Erforschung und Entwicklung von Aufarbeitungs- und Fraktionierungstechnologien steht eine integrierte Pilotanlage zur Verfügung, die den Aufschluss mit organischen Lösungsmitteln unter Druck und Temperatur, der sogenannten Organosolv-Technologie, ermöglicht.

Die Anlage bildet eine Vielzahl einzelner Prozessschritte zur Herstellung von Faserstoffen, konzentrierten Zuckerlösungen und Lignin ab. Bis zu 70 kg Holz können täglich verarbeitet werden. Die Anlage wurde so ausgelegt, dass die Stoff- und Energiekreisläufe geschlossen und somit komplett bilanziert werden können.

Durch die universelle Auslegung der Pilotanlage können neben dem Organosolv-Verfahren auch andere Aufschlussverfahren für Lignocellulose im Pilotmaßstab optimiert werden, so z. B. die wässrige Hydrolyse, der Aufschluss mittels Säure oder das Soda-Verfahren. Für die Bilanzierung der Prozesse steht eine umfangreiche Analytik zur Verfügung. Durch Nutzung einzelner prozesstechnischer Einheiten in der Anlage können auch Fragestellungen im Bereich der thermischen Trenntechnik und Extraktion bearbeitet werden. Hier besteht eine starke Interaktion zum Kompetenzfeld »Produktaufarbeitung«.

Aktuelle Fragestellungen

  • Erarbeitung der wissenschaftlich-technischen Grundlagen für die Konzeption einer Organosolv-Demonstrationsanlage in der Region »Mitteldeutschland«
    Darstellung speziell konfektionierter Lignine für die Anwendung in den Bereichen Phenol-Formaldehyd-Harze und Polyurethane sowie zur Herstellung von Kohlensstofffasern
  • Bereitstellung von Buchenholz-Faserstoff zur Erzeugung von Faserverbundwerkstoffen

 

Projekte

Informieren Sie sich über unsere Projekte und Forschungsthemen am Fraunhofer CBP

 

Ausstattung

Informieren Sie sich über die apparative Ausstattung im Bereich Rohstoffaufbereitung