BioConSepT

Integration von Biokonversion und Separationstechnologien für die Produktion und Anwendung von Chemikalien aus Rohstoffen der zweiten Generation

BioConSepT fokussiert sich auf die stoffliche Nutzung von Rohstoffen der sogenannten zweiten Generation wie Lignocellulose oder ungenießbare Öle und Fette, die nicht zur Nahrungsmittelproduktion eingesetzt werden können. Hierzu haben die Partner sieben Verfahren zur Herstellung von Chemikalien aus Rohstoffen der zweiten Generation ausgewählt. Dabei werden sowohl enzymatische, mikrobielle als auch chemische Reaktionen eingesetzt und gegebenenfalls in den Produktionsketten miteinander kombiniert. Die Einführung kontinuierlicher Prozesse, neuer Reaktoren und selektiver Auftrennungstechnologien soll Durchbrüche bei der Kostenreduktion und Nachhaltigkeit dieser Prozesse erzielen. Ziel des Projekts ist es, Mustermengen für die Markterprobung von biobasierte Polymeren, Harzen, Weichmachern, Biotensiden und Lösungsmittel bereitzustellen. Innerhalb von zwei Jahren wird BioConSepT die zwei erfolgversprechendsten Herstellungsprozesse auswählen, um Produktmengen in der Größenordnung von 100 bis 1000 kg bereitzustellen. Das BioConSepT-Konsortium wird durch TNO koordiniert und besteht aus 31 Partnern, die sich aus Forschungs- und Technologie-Zentren, industriellen Konzernen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen rekrutieren.

Projektinformationen

Projektlaufzeit

Januar 2012 – Dezember 2015

 

Koordinator

Nederlandse Organisatie voor Toegepast Natuurwetenschappelijk Onderzoek (TNO)

 

Projektpartner

Forschungsinstitute

  • TNO - Netherlands Organization for Applied Scientific Research, Niederlande (Projektkoordination)
  • VITO - Vlaamse Instelling voor Technologisch Onderzoek NV, Belgien
  • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Deutschland
  • VTT - Valtion Teknillinen Tutkimuskeskus, Finnland
  • LEITAT Technological Center, Spanien

Industriepartner

  • Archer Daniels Midland Europe BV, Niederlande
  • Evonik Industries AG, Deutschland
  • Novamont S.p.A., Italien
  • Pöyry Management Consulting Oy, Finnland
  • Proviron Holding BV, Belgien
  • Rhodia, Frankreich
  • Süd-Chemie AG, Deutschland
  • Taminco NV, Belgien
  • Fluor, Niederlande
  • KMUs aus Deutschland, Niederlande, Spanien, Österreich, Israel, Slowenien, Tschechien, Großbritannien

BioConSepT – From woodchips to lipsticks: biochemicals for you, for me, for everybody!

 

Förderung

Die Forschungsarbeiten, die zu Ergebnissen in diesem Projekt führen, werden gemäß der Finanzhilfevereinbarung Nr. 289194 im Zuge des Siebten Rahmenprogramms der Europäischen Union (RP7/2007-2013) gefördert.