BEKs

BEKs - Biozide und brandhemmende Ertüchtigung von biogenen Klebstoffsystemen mit naturbasierten Füll- und Funktionsstoffen

Um beispielsweise Holz oder Kork zusammenzufügen finden meist erdölbasierte Klebstoffsysteme Verwendung. Zum Schutz der natürlichen Werkstoffe gegenüber mikrobiellem Befall sowie auch gegenüber Brandlasten werden ebenfalls naturfremde Chemikalien eingesetzt. Diese vermindern das ökologische Potential der Holz- und Korkprodukte.

Bislang beschränkte sich die Produktentwicklung von Epoxidharz basierten Polymeren vorwiegend auf Untersuchungen des Aushärteverhaltens und des Materialdesigns für duroplastische Anwendungen. Im Projekt erfolgt die Entwicklung eines biogenen Klebstoffsystems auf Grundlage naturbasierter Epoxide und effektiver Härtersysteme. Hierbei besteht das Projektziel darin erstklassige biogene Klebstoff-Formulierungen mit antimikrobieller und flammhemmender Ausrüstung durch Additive auf ebenfalls biogener Basis bereitzustellen. Neben dem Einfluss der Additive auf das Härtungsverhalten und auf die physikalische Materialeigenschaften der Klebstoff-Formulierungen werden auch zahlreiche Funktionsuntersuchungen zur antimikrobiellen oder flammhemmenden Wirkung durchgeführt. Bei der angestrebten Technologieentwicklung werden die Veränderungen an den antimikrobiellen und flammhemmenden Eigenschaften durch den Zusatz von biogenen Additiven untersucht. Insbesondere sollen die biogenen Additive in höchstem Maße oberflächenwirksam und möglichst emissionsfrei an den Klebstoff gebunden sein. Bei der Auswahl der Additive sind gesundheitlich unbedenkliche Substanzen zu bevorzugen.

Durch die Entwicklung neuer Spezialklebstoffe werden neue Marktsegmente hoher strategischer Bedeutung erschlossen.

Projektinformationen

Projekttitel

BEKs - Biozide und brandhemmende Ertüchtigung von biogenen Klebstoffsystemen mit naturbasierten Füll- und Funktionsstoffen

 

Projektlaufzeit

01.Juli 2016 – 30.September 2019

 

Koordinator

  • Dr. Daniela Pufky-Heinrich
  • Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP
  •  

Kooperationspartner

  • Fraunhofer-Institut für Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Förderung

Wir danken dem Land Sachsen-Anhalt und der Investitionsbank des Landes Sachsen-Anhalt (IB LSA) für die Förderung des Projekts »BEKs«.