Bio-M

Herstellung von Bio-Methanol aus biogenen CO2-Quellen

Innerhalb des Vorhabens Bio-M soll ein neues flexibles und nachhaltiges Verfahren zur Erzeugung von Biomethanol aus biogenem Kohlenstoffdioxid und „grünem“ Wasserstoff entwickelt und deren technische Machbarkeit sowie industrielle Relevanz aufgezeigt werden.

Vorteile liegen in den Vermarktungsmöglichkeiten des Methanols als biogene Plattformchemikalie sowie als Energie- und Wasserstoffspeicher, um die volumetrische Energiedichte von Wasserstoff zu erhöhen.

Fokus des Projekts ist die Entwicklung und Evaluierung stressresistenter, stabiler Katalysatoren, welche den Anforderungen der Realgaszusammensetzungen sowie einer fluktuierenden Betriebsweise entsprechen.

Verfahrensparameter werden theoretisch und praktisch bestimmt und dienen der Bewertung des Verfahrens.

Projektinformation

Projekttitel

Bio M - Herstellung von Bio-Methanol aus biogenen CO2-Quellen

 

Projektlaufzeit

01.Oktober 2015 – 30.Juni 2017

 

Kooperationspartner

  • bse Engineering Leipzig GmbH
  • InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG
  • Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP

 

Koordinator

  • bse Engineering Leipzig GmbH

Förderung

Wir danken dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und seinem Projektträger, dem Projektträger Jülich (PTJ), für die Förderung des Projektes »Bio-M – Herstellung von Bio-Methanol aus biogenen CO2-Quellen«, Förderkennzeichen 031B0079B, im Rahmen der Förderung des Spitzenclusters BioEconomy.