Referenzprojekte

Das Fraunhofer CBP ist bei internationalen, nationalen und weiteren Ausschreibungen mit seinen Partnern von Großunternehmen, KMUs, Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen erfolgreich. Wir forschen in zahlreichen von der EU, verschiedenen Bundesministerien oder von Stiftungen, Ländern und Fraunhofer-intern geförderten Projekten. Hier zeigen wir Ihnen eine Auswahl aktueller und abgeschlossener Projekte.  

Unsere Forscher unterstützen auch Sie in Ihrem Vorhaben!

  • © Fraunhofer CBP

    Förderung: BMEL; FNR || Laufzeit: Juni 2016 – Mai 2019 || Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines integrierten Prozesses zur Produktion von Zuckern der 2. Generation (2GS). Bei dem am Fraunhofer CBP entwickelten Organosolv Prozess fällt Cellulose an, welche enzymatisch zu fermentierbaren Zuckern gespalten werden kann. Um die Wirtschaftlichkeit des Gesamtprozesses zu steigern, wurde ein Fermentationsprozess zur Gewinnung von Cellulasen aus Penicillum verruculosum entwickelt und bis in den 1 m3 Maßstab skaliert. Damit konnte die Cellulaseproduktion in den Gesamtprozess integriert werden, wodurch der kostenintensive Einsatz kommerzieller Enzyme umgangen wird.

    mehr Info
  • Förderung: Land Sachsen-Anhalt; IB LSA || Laufzeit: Juli 2016 – September 2019 || Um beispielsweise Holz oder Kork zusammenzufügen finden meist erdölbasierte Klebstoffsysteme Verwendung. Zum Schutz der natürlichen Werkstoffe gegenüber mikrobiellem Befall sowie auch gegenüber Brandlasten werden ebenfalls naturfremde Chemikalien eingesetzt. Diese vermindern das ökologische Potential der Holz- und Korkprodukte.

    mehr Info
  • Förderung: IB LSA || Laufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2021 || In diesem Projekt soll ein multifunktionales Beschichtungssystem auf der Basis pflanzenölbasierter kationischer Tenside für Wärmespeichertanks, Rohrbeschichtungen und Transportbänder entwickelt werden. Als Grundlage dient ein kolloidales System aus niedermolekularen Bestandteilen, in welchem höhermolekulare aromatische Bestandteile als Micellen in Wasser dispergiert sind.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGB

    Förderung: BMBF || Laufzeit: August 2015 – August 2017 || Isobuten ist ein Schlüsselmolekül für die petrochemische Industrie. Es wird derzeit ausschließlich aus fossilen Quellen wie Erdöl gewonnen. Mit einem alternativen Herstellungsverfahren der Firma Global Bioenergies wird in einer Demonstrationsanlage am Standort Leuna biobasiertes Isobuten aus Zuckern hergestellt. Im Projekt Bio-FAA konnte biobasiertes Isobuten erstmals erfolgreich zu Kraftstoffen und Kraftstoffadditiven wie Isooktan und ETBE umgewandelt werden.

    mehr Info
  • Förderung: BMBF; PTJ; Spitzencluster BioEconomy || Laufzeit: Oktober 2015 – Juni 2017 || Fokus des Projekts ist die Entwicklung und Evaluierung stressresistenter, stabiler Katalysatoren, welche den Anforderungen der Realgaszusammensetzungen sowie einer fluktuierenden Betriebsweise entsprechen.

    mehr Info
  • Mikroskopische Darstellung des Pilzes Aspergillus terreus.

    Förderung: EU || Laufzeit: Januar 2014 – Dezember 2017 || Im EU-Projekt Bio-QED forschen das Fraunhofer IGB und sein Institutsteil Fraunhofer CBP an fermentativen Produktionsprozessen zur Herstellung von Basischemikalien sowie an deren Scale-up. Das Institut konzentriert sich dabei insbesondere auf die Itaconsäure-Wertschöpfungskette. 2017 hat das Fraunhofer CBP zu diesem Thema einen Demonstrationsworkshop ausgerichtet, in dem Projekthighlights und -ergebnisse vorgestellt wurden.

    mehr Info
  • Am 1. Juni 2020 startete das Projekt BioSPRINT – „Bioraffinierung von Zuckern durch Prozessintensivierung“ in ungewohnter Umgebung. Online besprach man beim Kick-Off-Meeting Projektziele und Maßnahmen für das 4 Jahre laufende Projekt, das ein Finanzvolumen von 6,1 Mio. Euro umfasst und in dem 12 Partner unter der Schirmherrschaft der DECHEMA an biobasierten Kunstharzen aus Hemicellulose forschen.

    mehr Info
  • Förderung: BMBF, PTJ, Spitzencluster BioEconomy || Laufzeit: März 2015 – September 2017 || Im Projekt »Biomasse-Aufschluss Phase 2« ist das Ziel, die Umsetzung des Organosolv-Verfahrens in einer Demonstrationsanlage auf verschiedenen Ebenen voranzutreiben.

    mehr Info