Fraunhofer CBP – Institutsteil Leuna des Fraunhofer IGB

© Fraunhofer IGB

Fraunhofer IGB im  Profil

Das Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB entwickelt und optimiert Verfahren, Produkte und Technologien für die Geschäftsbereiche Gesundheit, Ernährung, Umwelt, Rohstoffe und Energie – stets mit Blick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Unseren Kunden bieten wir Forschungsleistungen von der Machbarkeitsstudie bis zur anwendungsreifen Entwicklung, ergänzt durch ein breites Spektrum an Analyse- und Prüfleistungen.

Komplettlösungen vom Labor- bis zum Pilotmaßstab gehören dabei zu den Stärken des Instituts. Kunden profitieren auch vom konstruktiven Zusammenspiel verschiedener Disziplinen am Institut, das neue Ansätze und Systemlösungen für komplexe Aufgabenstellungen ermöglicht. Forschungsschwerpunkte sind u.a. Medizinprodukte und molekulare Diagnostik, funktionelle Inhaltsstoffe aus Algen, Wasser- und Abwassertechnologien sowie biobasierte Chemikalien und funktionale Materialien.

Das Fraunhofer-Zentrum für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP ist einer der beiden Institutsteile des Fraunhofer IGB, ein weiterer ist der Intitutsteil »Bio-, Elektro- und Chemokatalyse BioCat« in Straubing.

IGB Website (www.igb.fraunhofer.de)

Von der Projektgruppe zum Institutsteil

Die Einrichtung des Fraunhofer-Zentrums für Chemisch-Biotechnologische Prozesse CBP als Projektgruppe des Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB wurde durch den damaligen Institutsleiter Prof. Dr. Thomas Hirth initiiert. Unter seiner Führung wurde 2009 der Aufbau des Prozesszentrums am Chemiestandort Leuna zwischen dem Land Sachsen-Anhalt und der Fraunhofer-Gesellschaft besiegelt. Am 2. Oktober 2012 wurde das neue Gebäude in Gegenwart von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeweiht.

Nach Ablauf der fünfjährigen Anschubfinanzierung und erfolgreicher Evaluierung im Jahr 2014 wurde die Projektgruppe in die Bund-Länder-Finanzierung der Fraunhofer-Gesellschaft überführt und damit zu einem dauerhaften Institutsteil des Fraunhofer IGB.